Urs Böke & Charlie Parker – Über einen Gedichtband von Urs Böke

Kürzlich las ich im Feuilleton einer großen deutschen Zeitung ein Gespräch mit Dichtern, die hierzulande im Literaturbetrieb anerkannt und fest verwurzelt sind. Einer gar als Leiter einer literarischen Einrichtung. Ihre Aussagen und Gedichte wirkten auf mich überwiegend blutleer.

Von Axel Monte

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

DER KÜHLSCHRANKFICKER oder MAN WILL JA AUCH NICHT NOCH MAL 20 SEIN

Marvin Chlada im Gespräch mir Florian Günther, anläßlich seines Ende letzten Jahres im Verlag Peter Engstler erschienenen Gedichtbandes «Mehr war nicht drin – 74 Gedichte»

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Die Liga der Champions

ploogweissner

Rezension von Pablo Haller zu Carl Weissners «Eine andere Liga» & Jürgen Ploogs «Lustspuren: Oder die Exekution der Sinne».

Die Liga der Champions

Veröffentlicht unter Carl Weissner, Jürgen Ploog, Pablo Haller | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Historische Reportage: Beat in Germany, 1969

0024832Beat schwappt rüber. Die Frankfurter-Matadoren Wolf Wondratschek, Paul-Gerhard Hübsch, Jürgen Ploog, und Carl Weissner.

Veröffentlicht unter 01-Schwerpunkt: Hadayatullah Hübsch, Carl Weissner, Jürgen Ploog, Pablo Haller, Wolf Wondratschek | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Axel Monte: Allein auf hoher See

Über: Jürgen Ploog, «Simulatives Schreiben», Verlag Peter Engstler, 2008
ISBN 978-3-929375-85-5, 50 Seiten, 11 Euro

Es gibt Bücher, denen begegnet man für gewöhnlich nur in Büchern. In solchen von Joseph Conrad, Jack London oder Mark Twain. Sie tragen Titel wie: «Nautisches Handbuch für die Gewässer der südlichen Javasee», oder schlicht «Mississippi Pilot». Ohne sie erlitten die Protagonisten in der tückischen Strömung Schiffbruch oder würden sich fiese Snags & Sawyers in den Schiffsrumpf rammen. Diese Bücher sind die unauffälligen Helden der Geschichten, ihre Verfasser bleiben zumeist anonym.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Axel Monte, Jürgen Ploog, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Interview mit Ira Cohen

Hier gehts zu einem Video-Interview mit Ira Cohen (Amsterdam, 1999).

Noch erhältlich: «A Night in Zurich» mit Beiträgen von Ira Cohen, Jürgen Ploog & Florian Vetsch (Verlag Der Kollaboratör, Luzern 2012).

images

Veröffentlicht unter 03-Schwerpunkt: Ira Cohen | Kommentar hinterlassen

Marvin Chlada: Die schöne Verwirrung des Lebens

Sleaze Rock Poetry

Poetry howls like Ginsberg & raw plutonium,
everything is holy, even the nuclear bomb.
Zodiac Mindwarp

Tätowierte Straßenköter
in Spitzenhemden
Der Duft von Rosen
Pisse & Blut

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marvin Chlada | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Franz Dobler – DER AUTOR UND SEINE ARMEE – Dem Schriftsteller Jörg Fauser zum 20. Todestag

Vor genau drei Jahren schrieb einer der bekanntesten und mehrfach ausgezeichneten deutschen Feuilletonschreiber in dieser Zeitung: «Der Schriftsteller Jörg Fauser wäre heute 60 Jahre alt und vergessen – wenn er noch lebte. Stattdessen avanciert er nun zum Helden des jungen Feuilletons.»

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Franz Dobler | Kommentar hinterlassen

Ní Gudix – Lost in Translation

Woody Guthrie, «Dies Land ist mein Land». Edition Nautilus, Hamburg 2012. Übersetzt von Hans-Michael Bock.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ní Gudix | Kommentar hinterlassen

Marvin Chlada und Florian Günther sprechen über Literatur und Fotographie, das Reisen und die Frauen, den Tod und das Leben …

Stark gekürzte Fassung eines 40seitigen Interviews mit Florian Günther. Das gesamte Gespräch findet sich in: Florian Günther: «Reisen ohne wegzumüssen – Fotografien 1984-1994», Edition Lükk Nösens, Berlin 2012.

Bestellen: Per Mail via http://www.edition-luekk-noesens.de/
oder hier: http://www.photoeditionberlin.com/künstler-artists/florian-günther-1/

Foto3

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Florian Günther, Marvin Chlada | Kommentar hinterlassen